Hohenmark

Königreich Hohenmark

Hoehnmark

Einwohnerzahl:
ca. 5.000.000 verschiedenster humanoider Rassen, den größten Teil stellen die Menschen da

Hauptexportgürter: Metalle (z.B. Eisen, Kupfer, Silber, Bluteisen), Edelsteine, Hölzer, Getreide, Vieh, Tuche

Hauptimportgüter: Exotische Gewürze und Früchte, Zucker, Mandeln, Elfenbein

Herrschaftsystem:

In der Hohenmark herrscht Monarchie mit der Wahl eines Königs auf Lebenszeit und semidemokrtischer Ausprägung.

Der König wird von zehn Männer und Frauen aus den fünf Fürstentümern gewählt, davon sind fünf die Hochfürsten bzw. Erbfürsten, welche ihren Sitz durch Geburt erhalten, und weitere fünf die sogenannten Wahlfürsten, die durch die Bevölkerung des jeweiligen Fürstentums gewählt werden. Dies kann ein jeder Bürger sein unabhängig von seinem Stand solange er aus dem jeweiligen Fürstentum stammt und das Recht und Gesetzt des Landes würdig vertreten kann.

Sollte es bei der Wahl zu einem Gleichstand kommen tritt der Rat von Siebenburg ein, dieser setzt sich aus Armee, Kirche, Händlergilde, Heilergilde, Alchimistengilde, Magiergilde und Handwerkergilde zusammen, welche jeweils einen Vertreter stellen. In der Regel liegt der Vorsitz des Rates in der Hand der Armee. Dieser Rat besitzt eine Stimme um die endgültige Entscheidung im oben genannten Fall zu treffen.

Der König herrscht über das gesamte Königreich, in erster Linie aber über die Hauptstadt des Reichs, Siebenburg. In den fünf Fürstentümern: Ährenfels, Eichenhall, Ewigwasser, Silbermarsch und Tiefenhain, herrschen die Hochfürsten, welche ihrer Stellung nach einem König ebenbürtig sind. Somit herrscht ein ständiges Ränkespiel der Macht zwischen dem gewählten König und den Landesfürsten innerhalb ihrer Fürstentümer.

Um die Interessen der Hochfürsten zu wahren entsenden diese Räte an den königelichen Hof, diese Räte bilden den Reichsrat. Gemeinsam mit dem Rat vom Siebenburg bekleidet der Rat des Reiches die Beratungsfunktion des königenlichen Hofes.



Homepage: http://www.schwert-und-mieder.de
Head-Orga: Maximilian Schindler